Bild: SPD Hilden
#GEMEINSAMHILDEN

Gemeinsam für Hilden

Hilden ist nicht nur eine Stadt oder ein Ort, in dem wir unser Leben verbringen - Hilden ist ein Lebensgefühl. Die Hildenerinnen und Hildener sind es, die dieses Lebensgefühl ausmachen. Für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist Hilden aber noch mehr: Es ist uns eine Herzensangelegenheit. Seit über 157 Jahren richten wir unsere politische Arbeit an den Menschen vor Ort aus. Gemeinsam haben wir Hilden zu einer liebens- und lebenswerten Stadt entwickelt und gemeinsam mit den Menschen vor Ort wollen wir diese erfolgreiche Entwicklung fortsetzen. Dafür steht unser Team und unser Programm. Unterstützen Sie uns und werden Sie jetzt Mitglied in ihrer SPD – Gemeinsam für Hilden.

SPD Ortsverein Hilden

Die Basis der Parteiarbeit in Hilden bilden die rund 200 Genossinnen und Genossen, die sich im Ortsverein organisieren. Durch öffentliche Diskussionsveranstaltungen, Themen- und Programmaufstellungen sowie Bürgerforen ist der Ortsverein für die politische Willensbildung und parteiliche Strukturarbeit verantwortlich.

SPD Ratsfraktion Hilden

Die politischen Vorgänge in Hilden werden von den ehrenamtlichen KommunalpolitikerInnen im Stadtrat entschieden. Die SPD Fraktion mit ihren 15 Ratsmitgliedern und 9 sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern hat dabei das Ziel, gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Stadt sozial und nachhaltig zu gestalten.

Die Geschichte der SPD Hilden

Im Jahre 1863 ist die Arbeiterbewegung zum ersten Mal in Hilden aktenkundig geworden: Eine Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV) entstand. Es war aus den Nachbarstädten die Nachricht nach Hilden gedrungen, dass sich der ADAV unter Führung Ferdinand Lassalles in Leipzig gegründet hatte.

Meldungen

Ratsfraktion begrüßt Verzicht auf iPad-Elternbeiträge

Schülerinnen und Schüler in Hilden sollen laut Medienentwicklungsplan eine Ausstattung mit IPads erhalten. Eltern und Lehrerschaft hatten bemängelt, das für diese Ausstattung ein monatlicher Service-Beitrag erhoben werden soll. Die Hildener SPD-Fraktion begrüßt es daher sehr, dass der Haupt- und Digitalisierungsausschuss beschlossen hat, auf die Elternbeiträge zu verzichten.

Foodies Day entsteht aus Spätmarkt-Idee

Nach dem Feierabend ein Glas Wein oder einen Cocktail trinken und dabei noch etwas leckeres Essen in entspannter Atmosphäre. Das war das Ziel des Antrags der SPD im November 2019. Nun, nach über 3 Jahren und vielen Entbehrungen während der Corona Pandemie, konnte am vergangenen Freitag der erste Foodies Day auf dem Ellen-Wiederhold-Platz erfolgreich gefeiert werden.

„Darf es ein bisschen mehr sein?“

Die Hildener SPD hat vor knapp einem Monat unter dem Motto "Darf es ein bisschen mehr sein?" alle Parteimitglieder in Hilden dazu aufgerufen, bei den privaten Einkäufen etwas mehr zu kaufen und dies für die Hildener Tafel zu spenden. Der Bedarf an haltbaren Lebensmitteln und Pflegeprodukten bei der Tafel ist groß, denn steigende Energie- und Lebensmittelpreise treffen die Kundschaft besonders hart. Durch den Krieg in der Ukraine ist die Anzahl der Kunden zudem innerhalb weniger Wochen von etwas mehr als 500 auf über 800 gestiegen.